Datenschutzerklärung

Verantwortlicher und Geltungsbereich

Verantwortlicher

Uns (im Folgenden: „MASTERPIM“, „wir“) ist der Datenschutz sehr wichtig.

Als Verantwortlicher i.S.d. geltenden Datenschutzgesetze ergreifen wir alle nach geltendem Datenschutzrecht erforderlichen Maßnahmen, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten.

Bei allen Fragen bezüglich der Datenverarbeitung und zur Wahrnehmung Ihrer Rechte können Sie sich jederzeit kostenlos an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die

Master PIM GmbH

Geschäftsführer   Dr. Sven Lachhein

Hausanschrift:              Am Lindenberg 9 | 99425 Weimar
Telefon:                            +49 (0) 03643 211 2211
E-Mail:                               info@masterpim.de

Geltungsbereich

Mit dieser Datenschutzerklärung klären wir, Master PIM GmbH (nachfolgend „MasterPIM “) Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb der von uns zur Verfügung gestellten Onlineangebote und der mit ihnen verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte (im folgenden „Onlineangebot“ oder „Website“) auf.

Die Datenschutzerklärung gilt für sämtliche Onlineangebote einschließlich den von MASTERPIM unterhaltenen Sozialmediapräsenzen und unabhängig von den verwendeten Domains, Systemen, Plattformen und Geräten (z.B. Desktop oder Mobile – Responsive Design) auf denen das Onlineangebot ausgeführt wird.

Allgemeines

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten, Art. 12 und 13 DSGVO

Im Rahmen unseres Onlineangebotes verarbeiteten wir folgende beispielhaft aufgeführte personenbezogenen Daten der Nutzer, welche teils freiwillige und teils Pflichtangaben darstellen.

  • Kontaktinformationen z.B. Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse;
  • Vertragsdaten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Namen von sachbearbeitenden Mitarbeitern);
  • Angabe von Kontaktdaten Ihres Unternehmens durch Bevollmächtigte;
  • Standort der PV-Anlage und Seriennummern;
  • finanzbezogene Informationen, z.B. Bankverbindungen;
  • Inhaltsdaten (z.B. Eingaben im Kontaktformular);
  • zusätzliche eindeutige Informationen wie Benutzer-IDs und Kennwörter, Produktfunktionen, Produkt- und Servicevorlieben, bevorzugte Kontaktmethoden, Bildungs- und Anstellungsinformationen sowie Daten zu Jobinteressen;
  • Standortdaten wie Ihre IP-Adresse oder Ihr physischer Standort, wenn Sie standortabhängige Services anfordern,
  • Websites, über der Nutzers auf unser Onlineangebote gelangt ist,
  • Websites, die vom System des Nutzers über die Onlineangebote von uns aufgerufen werden.

Wir verarbeiten personenbezogenen Daten der Nutzer ausschließlich unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen. Für die Nutzer bedeutet dies, dass ihre Daten nur bei Vorliegen einer gesetzlichen Erlaubnis oder, soweit gesetzlich vorgeschrieben, nach der durch Sie erteilen Einwilligung verarbeitet werden. Eine gesetzliche Erlaubnis liegt insbesondere vor, wenn die Datenverarbeitung für die nachfolgenden, beispielhaft aufgeführten Leistungen und Dienste erforderlich ist:

  • zur Verwaltung der Geschäftsbeziehung;
  • zur Hilfestellung bei der Durchführung einer Transaktion oder einer Bestellung;
  • zur Erkennung und Verhinderung von Sicherheitsbedrohungen, Betrug oder andere böswillige Aktivitäten;
  • zu Mitteilungen über unsere Produkte und Dienstleistungen;
  • Service und Support bereitzustellen und zu verbessern,
  • Nutzern persönliche Werbeangebote zu unterbreiten;
  • Inhalte auszuwählen, über die Sie informiert werden;
  • zur Anpassung unserer Onlineservices an die Nutzervorlieben;
  • zur Leistungsmessung von Marketing-Initiativen, Werbung und Websites, die von anderen Unternehmen im Namen von MASTERPIM bereitgestellt werden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, Art. 13 DSGVO

Die Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung durch uns sind:

  • 6 Abs. 1 lit. a. und Art. 7 DSGVO im Fall der Einwilligung der Nutzer;
  • 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen;
  • 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen;
  • 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen.

Datenlöschung und Speicherdauer, Art. 13 Abs. 2 a) DSGVO

Die Aufbewahrungspflichten ergeben sich aus den gesetzlichen Regelungen oder dem Vertragsverhältnis. Die gesetzlichen Fristen betragen in der Regel sechs oder zehn Jahre. Nach dem Ablauf dieser Fristen löschen wir die Nutzerdaten, wenn sie nicht mehr zur Erfüllung des Verwendungszwecks (zum Beispiel zur Vertragsabwicklung) benötigt werden. Sofern personenbezogene Daten nicht gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten vorgehalten werden müssen, werden diese mit dem Wegfall der oben genannten Zwecke der Speicherung gelöscht.

Rechte der Nutzer – Zugang und Datenintegrität – Auskunftsrecht –Widerspruchs-/Widerrufsrecht – Datenlöschung – Beschwerderecht

 

MASTERPIM bemüht sich um bestmögliche Korrektheit der in unseren Systemen berechtigt gespeicherten personenbezogenen Daten. Registrierte Nutzer haben Zugriff auf Teile Ihrer personenbezogenen Daten im persönlichen Bereich, so dass der Nutzer die Möglichkeit hat, die zur Verfügung gestellten Daten zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren oder eine Anonymisierung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen.

MASTERPIM schützt die Privatsphäre und die personenbezogenen Daten der Nutzer durch geeignete Maßnahmen zur Überprüfung Ihrer Identität.

Ihre Rechte als Betroffene haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Informationen für Informationen zur Datenverarbeitung gem. Art. 13 und 14 DSGVO Betroffenenrechte.

Datensicherheit und Datennutzung durch Dritte

Weitergabe von Daten an Dritte/ EU-Raum/ Drittländer

Daten an Dritte werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben weitergeben. Die Weitergabe erfolgt ausschließlich, wenn dies z.B. auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO für Vertragszwecke z.B. für Abrechnungszwecke notwendig ist, der Nutzer eingewilligt hat oder für andere Zwecke oder auf Grundlage berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO zum wirtschaftlichem und effektivem Betrieb unseres Geschäftsbetriebes erforderlich sind.

Um unsere Leistungen bereitzustellen, setzen wir auch Subunternehmer ein. Wir ergreifen in Verbindung mit dem Einsatz von Subunternehmern geeignete rechtliche Vorkehrungen sowie entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen, um für den Schutz der personenbezogenen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu sorgen.

Wir versuchen die Verarbeitung von personenbezogenen Daten außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), mithin in einem sog. Drittland zu vermeiden. Über Verarbeitungen in einem Drittland werden Sie in dieser Datenschutzerklärung  für den Versand des Newsletters (Mailchimp) und die Abwicklung von Bezahlvorgängen (Stripe) informiert.

Verarbeitet MASTERPIM Daten mittels anderer Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) und offenbart MASTERPIM personenbezogene Daten (Übermittelung oder Zugriffsgewährung), erfolgt dies nur auf Grundlage der DSGVO und/oder nationaler Datenschutzbestimmungen (beispielsweise an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), der Einwilligung des Nutzers, einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage der berechtigten Interessen von MASTERPIM (beispielsweise beim Einsatz von Beauftragten, Hostingunternehmen usw.).

Die Datenverarbeitung durch Dritte erfolgt in diesem Fall auf der Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“, Art. 28 DSGVO.

Externes Hosting

MASTERPIM nutzt für das Hosting einen externen Dienstleister (Hoster). Personenbezogenen Daten, die Nutzer auf den MASTERPIM Onlineangebote eingeben, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Im Wesentlichen werden IP-Adressen, Kommunikationsdaten, Webseitenzugriffe, Daten zum Vertragsschluss- und Inhalt, Kontaktdaten, Vor- und Nachnamen, Kontaktanfragen, und sonstige Daten, die über die Onlineangebote generiert werden, gespeichert.

Der Hosters wird zur Vertragserfüllung gegenüber den Nutzern unserer Onlineangebote als potenziellen und bestehenden Kunden gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und im Interesse einer effizienten und sicheren Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter als berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) genutzt.

Um die datenschutzkonforme Verarbeitung zu gewährleisten, haben wir einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit unserem Hoster geschlossen.

Sicherheit Art. 32 DSGVO

Wir treffen entsprechend dem Stand der Technik organisatorische, vertragliche und technische Sicherheitsmaßnahmen, um effektiv sicherzustellen, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze eingehalten werden und die durch uns verarbeiteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen geschützt werden.

Eine Sicherheitsmaßnahme beinhaltet die verschlüsselte Übertragung der Daten über eine SSL- bzw. TSL zwischen Ihrem Browser und unserem Server. Weiterhin dokumentieren wir die Datenverarbeitung.

 

Kommunikation, Bewerbung und Newsletter

Kontaktaufnahme

Nehmen Besucher der Onlineangebote von MASTERPIM Kontakt per Kontaktformular oder per E-Mail auf, werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, b) DSGVO verarbeitet.

Die Nutzerangaben können in unserem EDV-System, Customer-Relationship-Management System oder vergleichbaren Systemen für folgende Zwecke gespeichert werden:

  • zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung;
  • zur Unterstützung unserer internen Geschäftszwecke, nämlich Datenanalysen, Revisionen, Entwicklung neuer Produkte, Verbesserung dieses Internetauftritts, Verbesserung unserer Dienste, Erkennung von Nutzungstrends und Feststellung der Wirksamkeit unserer Werbekampagnen (diese Verwendung erfolgt jedoch ohne Personenbezug, d.h. nur in anonymisierter Form);
  • zur Vermeidung von etwaigen Missbräuchen oder Gefahren für die Interessen anderer Nutzer oder unserer Interessen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

MASTERPIM erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf unserer Website befindliches Webformular, an uns übermittelt.

Innerhalb MASTERPIM erhalten ausschließlich diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Bearbeitung der Bewerbung benötigen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese das Datengeheimnis und unsere schriftlichen datenschutzrechtlichen Weisungen wahren. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung unseres Bewerbersystems.

Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen spätestens fünf Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Newsletter

Um den MASTERPIM-Newsletter zu beziehen, können Sie sich über unser Formular anmelden. Dabei nutzen wir das sogenannte Double-Opt-In Verfahren. Hier wird zunächst eine Bestätigungsmail an Ihre angegebene E-Mail-Adresse gesendet, mit der Bitte um Bestätigung. Die Anmeldung wird erst wirksam, wenn Sie den in der Bestätigungsmail enthaltenen Aktivierungslink anklicken. Wir verwenden Ihre an uns übertragenen Daten ausschließlich für den Versand des Newsletters, der Informationen oder Angebot enthalten kann.

Sie können Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten und deren Nutzung zum Newsletter-Versand jederzeit widerrufen, z.B. über den Abmelde-Link im Newsletter.

Der Versand des Newsletters und die Erfolgsmessung erfolgen auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG.

Das Interesse von MASTERPIM richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl eigenen geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht.

Newsletterversand durch den Versanddienstleister „MailChimp“

MASTERPIM nutzt die Dienste von MailChimp für den Versand von Newslettern. Anbieter ist die Rocket Science Group LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308, USA.

MailChimp ist ein Dienst, mit dem u.a. der Versand von Newslettern organisiert und analysiert werden kann. Wenn Sie Daten zum Zwecke des Newsletterbezugs eingeben (z.B. E-Mail-Adresse), werden diese auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert.

MailChimp verfügt über eine Zertifizierung nach dem “EU-US-Privacy-Shield”. Der “Privacy-Shield” ist ein Übereinkommen zwischen der Europäischen Union (EU) und den USA, das die Einhaltung europäischer Datenschutzstandards in den USA gewährleisten soll. Aufgrund des Urteils des EUGH zum Privacy-Shield hat MASTERPIM einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit dem Anbieter von Mailchimp, der Rocket Science Group LLC, unter Einbeziehung der sog. EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Einer Einwilligung bedarf es nach Prüfung des sich unter Bezugnahme auf die EU-Standardvertragsklauseln ergebenden Schutzniveaus nicht. Soweit erforderlich werden ergänzende Einwilligungen eingeholt. Die Inhalte der Vereinbarung können Sie hier einsehen: Data Processing Addendum.

Mit Hilfe von MailChimp können wir unsere Newsletterkampagnen analysieren. Wenn Sie eine mit MailChimp versandte E-Mail öffnen, verbindet sich eine in der E-Mail enthaltene Datei (sog. web-beacon) mit den Servern von MailChimp in den USA. So kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Außerdem werden technische Informationen erfasst (z.B. Zeitpunkt des Abrufs, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem). Diese Informationen können nicht dem jeweiligen Newsletter-Empfänger zugeordnet werden. Sie dienen ausschließlich der statistischen Analyse von Newsletterkampagnen. Die Ergebnisse dieser Analysen können genutzt werden, um künftige Newsletter besser an die Interessen der Empfänger anzupassen.

Wenn Sie keine Analyse durch MailChimp wollen, müssen Sie den Newsletter abbestellen. Hierfür stellen wir in jeder Newsletternachricht einen entsprechenden Link zur Verfügung. Des Weiteren können Sie den Newsletter auch direkt auf der Website abbestellen.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie den Newsletter abbestellen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters sowohl von unseren Servern als auch von den Servern von MailChimp gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich) bleiben hiervon unberührt.

Näheres entnehmen Sie den Datenschutzbestimmungen von MailChimp unter: Mailchimp Datenschutzbestimmungen.

Newsletter Abbestellen

Den Newsletters können Nutzer jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen und über den am Ende des jeweiligen Newsletters angegebenen Link den Newsletter jederzeit abbestellen. Alternativ können Nutzer mit Kundenkonto die Einstellungen zum Empfang des Newsletters auch im persönlichen Log-in-Bereich vornehmen. Damit erlöschen auch sämtliche Einwilligungen des Nutzers in den Versand durch den Versanddienstleister und die statistischen Analysen. Die Kündigung erstreckt sich auch auf den Widerruf des Versandes durch den Versanddienstleister oder die statistische Auswertung. Bei Nutzern, welche sich für den Newsletter von MASTERPIM angemeldet haben und diese Anmeldung gekündigt haben, werden die gespeicherten personenbezogenen Daten gelöscht.

Datennutzung im Rahmen der Onlineangebote

Registrierung zur Nutzung der Onlineangebote – Erbringung vertraglicher Leistungen

MASTERPIM verarbeitet Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen und Kontaktdaten von Nutzern), Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Namen von Kontaktpersonen, Zahlungsinformationen) zwecks Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen und Serviceleistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO.

Optional kann ein Nutzerkonto angelegt werden. Nach Anlage des Nutzerkontos können sich Nutzer in einem persönlichen Bereich (Dashboard Link) einloggen und die genutzten Angebote/Abonnements einsehen. Die erforderlichen Pflichtangaben werden im Rahmen der Registrierung den Nutzern mitgeteilt. Nutzerkonten sind Dritten nicht zugänglich oder öffentlich. Suchmaschinen können Nutzerkonten nicht indexieren/auslesen. Nach Kündigung des Nutzerkontos durch den Nutzer, löschen wir die gespeicherten Daten unverzüglich, es sei denn deren Aufbewahrung ist aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO notwendig. Die Sicherung der Nutzerdaten bei erfolgter Kündigung obliegt dem Nutzer vor dem Vertragsende. MASTERPIM ist berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherten Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen.

Bei der Registrierung und/oder erneuten Anmeldungen sowie Inanspruchnahme der Onlinedienste von MASTERPIM, speichert MASTERPIM die IP-Adresse unter welcher die Registrierung erfolgt ist und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage der berechtigten Interessen von MASTERPIM, als auch zum Schutz der Nutzer vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung ihrer Daten. MASTERPIM gibt diese Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, außer diese Daten sind zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich, oder es besteht eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

 

Zahlungsanbieter – Stripe

Für Zahlungen nutz MASTERPIM Stripe. Der Anbieter ist die Stripe Payments Europe Ltd,

Block 4, Harcourt Centre, Harcourt Road, Dublin 2

Im Rahmen der Zahlungsabwicklung via Stripe werden die von Ihnen eingegebenen Zahlungsdaten an Stripe übermittelt. Dabei können wir nicht ausschließen, dass auch Daten in ein Drittland übermittelt werden. Daher haben wir mit dem Anbieter einen Auftragsverarbeitungsvertrag unter Einbeziehung der sog. EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Einer Einwilligung bedarf es nach Prüfung des sich unter Bezugnahme auf die EU-Standardvertragsklauseln ergebenden Schutzniveaus nicht. Soweit erforderlich werden ergänzende Einwilligungen eingeholt. Die Inhalte der Vereinbarung können Sie hier einsehen: Data Processing Agreement.

Die Datenverarbeitung (Übermittlung an Anbieter) erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und zur Erfüllung des Lizenzvertrages (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Alle für die Zahlungsabwicklung erforderlichen Daten werden ausschließlich für die Durchführung der Zahlungen verwendet und über das Verfahren “SSL” übermittelt. Stripe ist nach PCI DSS zertifiziert. Stripe transferiert, verarbeitet und speichert gegebenenfalls personenbezogene Daten außerhalb der EU. Dabei unterliegt Stripe dem Safe Harbour Abkommen. Informationen zum Datenschutz von Stripe stehen hier bereit: Stripe Privacy Policy.

 

Automatisierte Datenerfassung – Cookies

Cookies sind kleine Datendatei oder andere Arten der Informationsspeicher, die von den Onlineangeboten oder Webseiten Dritter (Webserver MASTERPIM oder Webserver Dritter) auf die Festplatte des Nutzers geladen wird. Beim nächsten Aufruf der MASTERPIM Onlineangebote mit demselben Endgerät werden die in Cookies gespeicherten Informationen an unsere Website („First Party Cookie“) oder eine andere Website, zu der das Cookie gehört („Third Party Cookie“), zurückgesandt.

MasterPIM verwendet nur sog. „notwendige Cookies“ die nur Nutzung und dem Funktionieren unserer Onlineangebote notwendig. Darüber hinaus werden keine Cookies z.B. zur Analyse des Nutzungsverhaltens gesetzt.

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

MASTERPIM unterhält Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, z.B. Twitter, Youtube, LinkedIn und XING. Über diese Onlinepräsenzen informiert MASTERPIM mit auf diesen Plattformen aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern.

Plattformbedingt werden je nach Plattform Nutzerdaten auch außerhalb des Raumes der EU verarbeitet. Für Nutzer können sich z.B. bei der Durchsetzung Ihrer Rechte im EU-Ausland erhöhte Risiken ergeben.

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der MASTERPIM-Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern der Plattformen um eine Einwilligung in die vorbeschriebene Datenverarbeitung gebeten werden, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) sowie der Geltendmachung von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten, wenden sich Nutzer an die nachfolgend verlinkten Anbieter, da ausschließlich der jeweilige Anbieter Zugriff auf die Nutzerdaten  haben, entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte erteilen können.

Darüber hinaus steht Nutzern MASTERPIM für Fragen zur Verfügung.

Verlinkung Netzwerkplatzformen

MASTERPIM verwendet keine sog. Soicial Plugins. Im Rahmen der Onlineangebote von MASTERPIM werden Links auf den jeweiligen Sozialmedia-Account, derzeit Twitter, Youtube, LinkedIn und XING gesetzt.  Mit der Nutzung der Onlineangebote von MASTERPIM werden daher zunächst keine Verbindung mit der jeweiligen Plattform aufgebaut oder Daten automatisiert gesendet.

Nutzen Sie den Link zu unserer Sozialmediaseiten können dennoch Daten an die Plattform gesendet werden. Ist der Nutzer bei der Nutzung der MASTERPIM Onlineangebote gleichzeitig bei einer Plattform eingeloggt, ordnet diese bei der Nutzung des Links den Besuch seinem Nutzer-Konto zu. Nutzern können die Übermittlung von Daten an die jeweilige Plattform dadurch verhindern, dass sie sich vor der Nutzung der Onlineangebote von MASTERPIM bei diesen ausloggen und die Cookies löschen. Auch bei Nichtmitgliedern besteht die Möglichkeit, dass die jeweilige Plattform die Nutzer-IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert, wobei nach Auskunft der Plattformbetreiber in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert wird.

Zum vollständigen Ausschluss einer Datenübertragung ist der Nutzer gehalten die Nutzung der Verlinkung nicht zu verwenden.

Plugins und Tools

Google Web Fonts

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie hier:

https://developers.google.com/fonts/faq

https://www.google.com/policies/privacy/

Änderung dieser Datenschutzerklärung

Aufgrund möglicher Änderungen der Rechtslagen oder der Onlineangebote behält sich MASTERPIM vor, diese Datenschutzerklärung im Hinblick auf die Erklärungen zur Datenverarbeitung zu ändern. Haben Nutzer erforderliche Einwilligungen erteilt oder sind Bestandteile der Datenschutzerklärung gleichzeitig Regelungen des Vertragsverhältnisses mit den Nutzern, erfolgen die Änderungen nur mit Zustimmung der Nutzer.

Wir bitten Nutzer daher, sich regelmäßig über den Inhalt dieser Datenschutzerklärung in der jeweils aktuellen Fassung zu informieren.

Kontakt

MASTERPIM nimmt die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben zum Schutz der Nutzerdaten sehr ernst. Nutzer oder Dritte können sich jederzeit wegen Fragen zu dieser Datenschutzerklärung und/oder zur Wahrnehmung der Rechte an MASTERPIM wenden:

MASTERPIM GmbH

Hausanschrift:              Am Lindenberg 9 | 99425 Weimar
Telefon:                          +49 (0) 03643 211 2211
E-Mail:                             info@masterpim.de